Sport während der Periode

Sport während der Periode kann krampflösend und entspannend wirken und unser Wohlbefinden stärken.

Obwohl wir während der Periode eher dazu neigen, den ganzen Tag auf der Couch zu verbringen, sollte man genau das Gegenteil tun. Denn Sport während der Periode kann krampflösend und entspannend wirken und unser Wohlbefinden stärken. Jedoch ist es wichtig, den Trainings-plan an unsere Zyklus-Phasen anzupassen. Denn in jeder Zyklus-Woche reagiert der Körper anders auf verschiedene Trainingsreize und wir haben je nach vorherrschenden Hormonen andere Stärken, die wir für unser Training ausnützen können. Laut einer Umfrage haben Frauen kurz vor der der Periode am wenigsten Kraft und bringen nur wenig Leistung. Direkt nach der Regel, in der sogenannten Follikelphase, ist Frau am Leistungsfähigsten.

 

Sportarten, die unter anderem den Beckenboden stärken, sind in der Zeit vor und während der Periode besonders empfehlenswert. Denn
ein trainierter, kräftiger Beckenboden kann deine Schmerzen und starke Blutungen verringern. Dazu zählen zum Beispiel Yoga, Pilates und Radfahren.

Der ideale Zeit um dein Training zu intensivieren ist direkt nach der Periode (Follikelphase). Der hohe Östrogenwert ermöglicht es uns, Krafttraining, Kampftraining oder andere intensive Workouts mit voller Energie und Leistung durchzuführen.

Sport gegen Regelschmerzen

Bewegung regt die Durchblutung von verkrampfter Muskulatur an und kann so Beschwerden lindern. Das gleiche Prinzip kommt bei der Behandlung von Regelschmerzen mit Wärme zum Einsatz. Die Wärme fördert Durchblutung und entkrampft sanft die Muskulatur.

immer die neuesten Infos

Abonniere unseren Newsletter

Du erfährst als erste von Sonderangeboten und bekommst Tipps & Tricks rund ums Thema Unterleibsschmerzen.

Kontakt

Du hast Fragen oder Anregungen zu den sana Heat Panties? Dann schreib uns, wir freuen uns über deine Nachricht 😍